Solidarität ist eine viel zu seltene Haltung in unserer Gesellschaft. Der Solidarität - Verein für Soziales, Ökologie und Bildung e.V. will Solidarität fördern - und zwar mit konkreten Projekten. Dabei geht es nicht nur um soziale und ökologische Alternativen, sondern auch um ökonomische Alternativen im Sinne der Solidarischen Ökonomie.

Zweck des Vereins ist, über gesellschaftliche Alternativen aufzuklären und diese zu fördern. Ziel ist dabei die Überwindung von Vereinzelung, die solidarische Bewusstmachung und Bewältigung der Lage inner­halb der Gesellschaft sowie die Förderung von Eigeninitiative und Selbstorganisation.

Mit unseren Aktivitäten wollen wir ein gesellschaftliches Verhalten erproben, das mit den natürlichen Lebensgrundlagen im Einklang steht. Darüber hinaus wollen wir das demokratische Bewusstsein stärken, zu ei­nem besseren Verständnis gesellschaftlicher und politischer Zusam­menhänge befähigen und neue Lebens- und Arbeitsformen entwickeln.

Aktuell betreibt der Verein für Mitglieder eine Food-Coop mit erschwinglichen, fairen und ökologischen Produkten. Über Hofkooperationen und Großmarkteinkäufe ermöglichen wir eine Grundversorgung mit Lebens- und Haushalts-Mitteln, die den Anforderungen eines nachhaltigen Lebensstils gerecht wird. Wir stellen Mitbestimmung sowie Kontakt- und Austausch-Möglichkeiten mit Fachleuten her über Produktion, Zutaten und Qualität der Lebensmittel, sodass Klarheit und Entscheidungsfähigkeit gegenüber den Produktionsbedingungen entstehen. Über Begegnung und Beteiligung können sich alle MitstreiterInnen über verschiedene Lebens- und Konsumstile austauschen und informieren.

Wir sind Mitglied bei Unternehmensgrün und vernetzt mit dem Allgemeinbildung - Natur Mensch Technik e.V. sowie verschiedenen anderen Netzwerken im Bereich Solidarische Ökonomie, freie Software, Ökologie und Energiewende.